Newsletter und das Leben danach

Newsletter und das Leben danach

Newsletter sind ein beliebtes Instrument, um direkt und ohne Umwege Kunden über Neuheiten zu informieren.

Um dieses Instrument , Newsletter – Marketing , effektiv einzusetzen, bedarf es nicht nur ansprechender, informativer und zielführender Inhalte, und nicht nur einer sinnvollen und aussagekräftigen Gestaltung. Es ist auch notwendig, alle Folgeschritte, die nach der Versendung eines Newsletters bedacht werden müssen, im Vorfeld zu planen und alle Beteiligten mit einzubinden.

Wenn der Newsletter die Adressaten erreicht hat, sind -je nach dessen Inhalt- entsprechende Feedbacks von Interessenten, Kunden und informierten Gruppen zu erwarten. Informiert der Newsletter über Angebote oder Aktionen, müssen Mitarbeiter bereitstehen oder ein Backoffice-Team bereitgestellt werden, welches darauf darauf vorbereitet sein sollte, entsprechende Fragen beantworten zu können, Daten im CRM-System zu erfassen, Bestellprozesse abzuwickeln oder Folgeansprechpartner benennen zu können. Zur Effizienzsteigerung ist es somit unerlässlich, beteiligte Mitarbeiter bzw. das Backoffice im Vorfeld über Inhalte und zu erwartende Reaktionen im Zuge der Umsetzung der Newsletter-Marketing – Maßnahme zu informieren, die Versendungszeiträume abzustimmen, und sie in die laufenden Prozesse einzubinden.

Getreu dem Motto „the customer goes first“ sollte im Newsletter – Marketing der Blick nicht nur auf die Frage „was möchte das Unternehmen mitteilen oder erreichen“ gerichtet sein, sondern ebenso auf die Frage, wie der Newsletter von den Adressaten aufgenommen werden wird und welche Reaktionen zu erwarten sind. Um ein positives Kundenerlebnis zu vervollständigen, ist die Reaktion des Backoffice-Teams, welches die eingehenden Feedbacks entgegennimmt, maßgeblich: Je besser das Team vorbereitet ist, umso besser kann es im Sinne der Kunden auf die konkreten Anfragen eingehen und den Erfolg des Newsletter-Marketings sicherstellen.

Fazit:Informieren und briefen Sie vor Launchen eines Newsletters Ihr Backoffice-Team, damit dieses bestmöglich vorbereitet ist, auf Reaktionen und Kundenfeedbacks antworten und diese erfolgreich weiter bearbeiten kann.

Kommentare sind geschlossen.